Clearing/Befreiungsarbeit:

Das unser Leben nach dem Tod weitergeht ist vielen Menschen nun schon bekannt.

Nach dem physischen (körperlichen) Versterben geht die Seele aus dem Körper hinaus um in ihr eigentliches Zuhause, in die geistige Welt zurückzukehren.

Durch plötzliche und auch gewaltsame Tode passiert es jedoch, das die Seele ihre Orientierung verliert und nicht mehr weiß, wo sie hingehen soll. Bei Menschen, die zu Lebzeiten sehr in der Materie verhaftet waren und zusätzlich noch große Angst vor dem Tod hatten, passiert das Gleiche. Die Seele findet den Weg ins Licht nicht und wandelt umher. Hier kann es nun passieren, das sie sich an einen noch lebenden Menschen haftet, um wieder einen Körper zu haben.alt

Bei diesen Personen kann es nun durch die Besetzung zu Persönlichkeitsstörungen und unterschiedlichen Krankheitssymptomen kommen.

Besonders leicht zu besetzen sind labile Menschen, Suchtabhängige oder Menschen die zeitweise nicht im Vollbesitz ihrer Sinne sind

z.B. durch Narkosen bei Operationen.

Ebenso können sich diese Energieformen in Gebäuden oder auf Grundstücken aufhalten, zu denen sie eine besondere Bindung verspüren. Für die neuen Besitzer werden solche Plätze oft zum Alptraum.

Bei einer Clearingsitzung werden alle Fremdenergien liebevoll ins Licht gebracht.

 

Anzeichen für Besessenheit:

1. Vernehmen von inneren Stimmen

2. Impulsives Verhalten

3. Schlechte Konzentration

4. Charakterveränderungen oder Stimmungsschwankungen

5. Plötzliches Auftreten von Angst und Depressionen

6. Plötzliches Auftreten physischer Probleme ohne offensichtlichen Grund

7. Missbrauch von Drogen

8. Gedächtnisprobleme